gesicherte SSL-Verbindung       DSGVO-Konform

Allgemeine Geschäftsbedingungen über die Durchführung von Feedbackgesprächen (Online-Shop)

1. Geltungsbereich

1.1 Diese Geschäftsbedingungen des Anbieters, gelten vorbehaltlich einer abweichenden Vereinbarung für alle Vertragsbeziehungen des Anbieters mit dem Kunden im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen auf Grundlage des vom Kunden mittels der ANWENDUNG erzeugten Ergebnisberichts. Mit der Absendung / Abgabe seiner Bestellung erkennt der Kunde Geltung und Inhalt dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lizenzbedingungen an. Über die Regelungen dieser Allgemeine Geschäfts- und Lizenzbedingungen hinaus gelten ausschließlich die gesetzlichen Bestimmungen, sofern diese Allgemeine Geschäfts- und Lizenzbedingungen nicht durch Individualvereinbarung ganz oder teilweise abbedungen worden sind. Der Einbeziehung jeglicher gegnerischer AGB wird widersprochen.

1.2 „Verbraucher“ im Sinne dieser Allgemeinen Geschäfts- und Lizenzbedingungen ist jede natürliche Person, die ein Rechtsgeschäft zu Zwecken abschließt, die überwiegend weder ihrer gewerblichen noch selbstständigen beruflichen Tätigkeit zugerechnet werden können.

1.3 „Unternehmer“ ist eine natürliche oder juristische Person oder eine rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt.

2. Vertragsschluss

2. Vertragsschluss

2.1 Wird ein Angebot zur Besprechung des auf Grundlage des vom Kunden mittels der ANWENDUND erzeugten Ergebnisberichts vom Anbieter auf seinem Online-Shop eingestellt, liegt in der Freischaltung der Angebotsseite ein unverbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrages zu den in der Angebotsseite und in diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen über die Durchführung von Feedbackgesprächen enthaltenen Bedingungen. Der Kunde selbst gibt das Angebot über das Bestellsystem des Anbieters auf dessen Online- Shop ab.

2.2 Bei einer Bestellung über das Bestellsystem des Anbieters auf dessen Online-Shop legt der Kunde die gewünschte Leistung, in den Warenkorb. Wird der Button „zur Kasse gehen“ betätigt, ist nachfolgend die Eingabe der abgefragten Daten erforderlich. Sämtliche Bestelldaten werden auf der Seite „Einzelheiten zur Bestellung“ erneut aufgeführt. Der Kunde kann so vor Absenden der Bestellung, seine Angaben nochmals prüfen und ändern. Der Bestellvorgang kann zudem abgebrochen werden. Mittels des verwendeten Browsers und den Maus- und Tastaturoptionen können sämtliche Eingaben berichtigt und rückgängig gemacht werden. Nach Klicken des Buttons „jetzt kostenpflichtig bestellen“ können Eingabefehler nicht mehr korrigiert werden. Es handelt sich um eine verbindliche Erklärung. Unmittelbar nach Absendung seiner Bestellung erhält der Kunde von dem Anbieter eine Bestätigungs-E-Mail mit dem Hinweis, dass der Anbieter das Angebot erhalten hat.

2.3 Das Angebot kann nur vom Anbieter angenommen werden, indem er den Kunden unter Angabe der jeweiligen Bestellung zur Zahlung auffordert. Das Angebot kann von dem Anbieter auch angenommen werden, indem er dem Kunden den Termin zur Besprechung des Ergebnisberichts bestätigt. Wenn der Kunde sich für die Zahlungsart Zahlung per Lastschrift entschieden hat, sofern diese angeboten wird, kann der Anbieter das Angebot durch Einziehung des Gesamtpreises vom Bankkonto des Kunden annehmen. Hierbei ist der Zeitpunkt der Belastung des Kontos des Kunden maßgeblich. Bei Vorliegen mehrerer der dargestellten Varianten kommt der Vertrag mit Eintritt der ersten Variante zustande.

2.4 Die Abwicklung der Bestellung sowie die Übermittlung der im Zusammenhang mit dem Vertragsschluss relevanten Informationen erfolgt – teilweise automatisiert – per E-Mail. Der Kunde hat sicherzustellen, dass die von ihm im Online-Shop des Anbieters hinterlegte E-Mail-Adresse korrekt ist, der Empfang der E-Mails technisch sichergestellt und die Kenntniserlangung nicht durch SPAM-Filter verhindert wird.

2.5 Diese Vertragsbedingungen können mit der Druckfunktion des Browsers ausgedruckt werden, oder über die Funktion “Seite speichern” auf dem Computer gespeichert werden. Der Anbieter selbst speichert die Informationen nicht, die Vertragsinformationen sind für den Kunden nicht zugänglich. Der Anbieter hängt der E-Mail mit der Terminbestätigung die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sowie die vorgeschriebenen Informationen bei Fernabsatzverträgen an.

2.6 Die Vertragsbedingungen sind in deutscher Sprache verfügbar.

2.7 Bestimmten Verhaltenskodizes hat sich der Anbieter nicht unterworfen.

3. Vertragsgegenstand

Der Anbieter erbringt auf Grundlage des vom Kunden mittels der ANWENDUND erzeugten Ergebnisberichts Dienstleistungen in Form einer Besprechung des Ergebnisberichts. Die Besprechung dient der Einordnung des Testergebnisses. Die Besprechung erfolgt auf dienstvertraglicher Basis im Sinne der §§ 611 ff. BGB. Werkvertragliche Leistungen sind nicht Gegenstand dieses Vertrags. Der Anbieter schuldet über die Erbringung der Leistungen hinaus keinen Erfolg.

4. Leistungen des Anbieters

4.1 Der Anbieter bespricht den auf Grundlage des vom Kunden mittels der ANWENDUND erzeugten Ergebnisbericht mit dem Kunden insbesondere unter dem Gesichtspunkt der folgenden Aspekte:

– Inhalte des Ergebnisberichts (Soft-Sill-Faktoren und konkrete Ausprägungen);

– Auffälligkeiten in den Ergebnissen;

– Lernfelder sowie Entwicklungsimpulse und Förderempfehlungen.

4.2 Der Kunde erhält über die E-Mail mit dem Ergebnisbericht die Möglichkeit einen Link zu einer Kalenderfunktion zu aktivieren mittels derer er ein konkretes Datum für das Feedbackgespräch festlegen kann.
Wenn nichts anderes vereinbart ist, ermöglicht der Anbieter jedenfalls innerhalb von drei Monaten ab Bestellung einen Termin zur Besprechung des Ergebnisberichts.

5. Vom Anbieter eingesetzte Personen

5.1 Der Anbieter ist bei der Wahl der Personen, die er zur Leistungserbringung einsetzt frei.

5.2 Der Anbieter trägt dafür Sorge, dass die von ihm für die Leistungserbringung eingesetzten Personen ausreichend qualifiziert sind.

6. Zusammenarbeit

Für die Leistungserbringung ist eine Zusammenarbeit der Vertragsparteien erforderlich. Die Vertragsparteien werden sich daher über alle Umstände aus ihrer Sphäre informieren, die eine Auswirkung auf die Leistungserbringung durch den Anbieter haben können.

7.

7. Widerrufsrecht

7.1 Verbrauchern (Definition siehe Ziffer 1.2 der Geschäfts- und Lizenzbedingungen) steht nach den fernabsatzrechtlichen Regelungen ein Widerrufsrecht zu.

7.2 Nähere Informationen zu dem Widerrufsrecht ergeben sich aus der Widerrufsbelehrung des Anbieters, die unter dem folgenden Link abrufbar ist: [Link zu Widerrufsbelehrung ]

8. Vergütung & Zahlungsmodalitäten

8.1 Sämtliche in den Angeboten genannten Preise sind in EUR (€) ausgewiesen und enthalten die gesetzliche Mehrwertsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe, sowie sämtliche sonstigen Preisbestandteile (Endpreise).

8.2 Sofern die Vertragsparteien nichts anderes vereinbart haben, ist das Entgelt sofort fällig.

8.3 Als Zahlungsarten akzeptiert der Anbieter SOFORT Überweisung, Giropay, PayPal und EPS. Der Kunde erhält eine Rechnung mit ausgewiesener Mehrwertsteuer.

9. Haftung

Die Haftung richtet sich nach den gesetzlichen Bestimmungen.

10. Anwendbares Recht

Für die Rechtsbeziehungen der Parteien gilt deutsches Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts. Diese Rechtswahl gilt nicht bei Verbrauchern, wenn hierdurch der gewährte Schutz aufgrund zwingender Bestimmungen des Staates, in dem der Verbraucher seinen gewöhnlichen Aufenthalt hat, entzogen wird.

11. Streitbeilegungsverfahren

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, die Sie unter dem nachfolgendem Link finden: http://ec.europa.eu/consumers/odr/ Bei einer Streitigkeit über einen Verbrauchervertrag nehmen wir nicht an einem Streit-beilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle teil. Eine Pflicht zur Teilnahme besteht für uns nicht.

DNLA - Discovering Natural Latent Abilitie