Erfolg im Beruf: „Da kann man sowieso nichts machen“? – Wie man schwierige Situationen im Job positiv beeinflussen kann.

Reihe „Erfolg im Beruf“: Folge 1: Selbstwirksamkeit

Erfolg im Beruf - Selbstwirksam werden

In unserer Reihe „Erfolg im Beruf“ stellen wir Erfolgsfaktoren für den beruflichen Bereich vor. Heute: Der Faktor „Selbstwirksamkeit“[1], auch „Eigenverantwortlichkeit“ genannt.

Wenn es im Job nicht rund läuft:

Kennen Sie das? Manchmal steckt man im Job wie in einer Sackgasse. Man hat einfach keinen Erfolg mehr im Beruf. Und keinen Spaß an der Arbeit. Viele Dinge laufen nicht so, wie sie sollten. Der Chef macht einem das Leben schwer, zwischen den verschiedenen Abteilungen hakt es und so weiter. Das verursacht Unzufriedenheit und Stress, und die Arbeit macht einfach keinen Spaß mehr. Kein schöner Zustand. Man hat aber das Gefühl „da kann man einfach nichts machen“, „das ist halt so“, „da bin ich als Einzelne doch machtlos“.

Sicher – es gibt einige Dinge im Leben, wie eine schwere Krankheit oder einen persönlichen Schicksalsschlag, da ist man tatsächlich machtlos und ohnmächtig. Im beruflichen Bereich aber sollte es eigentlich nichts geben, dem man ohnmächtig ausgeliefert ist und dass man einfach so hinnehmen und „durchleiden“ muss. Wenn es sich trotzdem so anfühlt, dann gibt es Dinge, die man tun kann, um aus dieser schwierigen Situation wieder herauszukommen und den Erfolg im Beruf wieder selbst in die Hand zu nehmen. Wir zeigen, was hilft.

Erfolg im Beruf - Zusammenarbeit
Dinge selbst in die Hand nehmen, anpacken, verändern: Das tut gut!
Und es gibt sicher auch Menschen in Ihrer Umgebung, die Ihnen dabei helfen.

Auf dem Weg zurück zu mehr Erfolg im Beruf: Schritte auf dem Weg aus der beruflichen Sackgasse:

  • Analyse der Situation: Wenn man selbst nicht die Perspektiven sieht, hilft es, sich mit anderen auszutauschen, um Ideen zu entwickeln, wie man selbst die eigene Situation verbessern und positiv beeinflussen kann. Kollegen, Freunde, Partner, Familie und andere Vertraute können dabei helfen.
  • Hinterfragen und Verändern an der eigenen Wahrnehmung: Auch wenn es gerade in solch einer beruflichen Situation schwer fällt: Versuchen Sie, zu analysieren, warum Ihnen alles so aussichtslos erscheint. Sprechen Sie mit anderen durch, was Sie behindert und belastet. Überlegen Sie dann, was davon wirklich „in Stein gemeißelt“ und absolut nicht zu ändern ist. Was kann ich – vielleicht mit Hilfe von Anderen – beeinflussen und ändern? Was nehme ich vielleicht auch nur als Einschränkung wahr, ohne dass es objektiv betrachtet wirklich (so sehr) der Fall ist?
  • Dinge ansprechen und nicht einfach nur erleiden und hinnehmen: Auch hier gibt es viele Möglichkeiten. Bei Vertrauensleuten, langjährigen Kollegen, bei Mitgliedern des Betriebsrats, bei der Personalabteilung oder natürlich auch bei den Vorgesetzten selbst kann man Dinge ansprechen und gemeinsam nach Lösungen suchen. Oft helfen schon kleine Änderungen, zum Beispiel eine andere Aufgabenverteilung, eine neue Regelung der Arbeitszeit oder Fortbildungsangebote.
  • Erfolgserlebnisse: Nichts stärkt den Glauben in die eigenen Möglichkeiten so sehr, wie Erfolgserlebnisse. Und seien sie anfangs auch eher klein: Es gibt sie. Wichtig ist, sie sich bewusst zu machen.
  • Mittelfristig umorientieren, alternative Beschäftigung / Verdienstmöglichkeit suchen: Wenn gar nichts hilft, dann hilft nur, sich eine neue Beschäftigung zu suchen. Niemand ist gezwungen dauerhaft in einem negativen, einengenden und einen herunterziehenden Umfeld zu arbeiten. Ein neuer Arbeitsplatz im selben Unternehmen oder außerhalb ist immer eine neue Chance. Oder vielleicht sieht der Neuanfang ja sogar ganz anders aus, zum Beispiel mit einem Schritt in die Selbständigkeit?

Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg

Erfolg im Beruf - Puzzleteile zusammensetzen

Es gibt also konkrete Möglichkeiten, die eigene Situation zu verbessern. Diese zu sehen und auch ergreifen zu können, dabei hilft der Faktor „Eigenverantwortlichkeit“ – der Glaube, an die eigenen Möglichkeiten und daran, selbst etwas bewirken, selbst die Dinge in die Hand nehmen zu können, ohne auf Glück, den Zufall oder das Wohlwollen meiner Vorgesetzten angewiesen zu sein. Oder, in der Sprache der Psychologie „selbstwirksam“ zu sein.

Glück und Erfolg kommen nicht von alleine zu einem. Manchmal muss man sich das eigene Glück erst „backen“.

„Sowohl bei Bewerbern als auch bei Mitarbeitern zeigt sich immer wieder, dass eine gut ausgeprägte Eigenverantwortlichkeit in der Praxis viel mit der Wahrnehmung zu tun hat, etwas geschafft oder erreicht zu haben“, sagt Joana Gerlach, Personalreferentin HR bei der KRICK IT-Services GmbH & Co. KG. „Jede Position setzt sich aus vielen kleinen Aufgaben und Verantwortlichkeiten zusammen, die wiederum von verschiedenen Dingen beeinflusst werden. Wenn es gut gelingt den eigenen Einfluss durch die eigenen Aufgaben und das eigene Handeln zu erkennen, macht die Arbeit Freude, man sieht Erfolge und geht mit einem guten Gefühl in den Feierabend!“

Was auch immer Sie tun – wir wünschen Ihnen auf jeden Fall viel Erfolg dabei, Ihre berufliche Situation zu verbessern und den Spaß an der Arbeit und an Ihren eigenen Fähigkeiten und Möglichkeiten wieder zu entdecken!
___________________________________________________________________________________________

Konkrete Tipps:

  • Analyse und Förderung des Erfolgsfaktors „Eigenverantwortlichkeit“ durch geeignete Potenzialanalyse- und Entwicklungsverfahren wie DNLA ESK – Erfolgsprofil Soziale Kompetenz.
  • Werden Sie sich der Einflussmöglichkeiten, die Sie haben, bewusst.
  • Austausch mit Anderen, gemeinsames Betrachten und Bewerten der Situation und Überlegen von Lösungen. Aktiv versuchen, Dinge anzusprechen und zu ändern.
  • Nutzung von Hilfsangeboten, Anregungen holen, z.B. beim Podcast „Wege zum Traumjob“

Die anderen Beiträge in unserer Serie „Erfolg im Beruf“:


[1] Definition und ausführliche Erläuterung des Konzepts „Selbstwirksamkeit“ in der Psychologie, siehe: https://www.psychomeda.de/lexikon/selbstwirksamkeit.html .

Das könnte Sie auch interessieren

DNLA - Discovering Natural Latent Abilitie

Guten Tag!

Ihr direkter Draht zu DNLA - wir bewantworten alle Ihre Anfragen schnell und konkret.